Rückblick auf Fortbildungen im 2016

 

 

26. Januar 2017 in der Universität Luzern
Fortbildung im Rahmen des Wundnetzwerkes
Wunden am Fuss
Eine Zusammenfassung und einige Foto-Impressionen folgen hier bald.
14. April 2016 im Radisson Blu Luzern
Fortbildung im Rahmen des Wundnetzwerkes
Wund-Basics für Anwender

 

Grundwissen der Wundheilung ud Wundbehandlung

Vortrag von Dr. med. Martin Reber,
Leitender Arzt Chirurgie am Kantonsspital Obwalden.
 
Ulcus cruris – Ursache und Therapie
Vortrag von Dr. med. Gerson Strubel, Facharzt für Allgemeine Innere Medizin und Angiologie, M. Sc. in Preventive Medicine 
an der Hirslanden Klinik St. Anna Luzern. 
 
Workshops zu
Wundreinigung und Wunddesinfektion
(Karin Gläsche, Wundexpertin SPZ)
Wundauflagen und Verbände
(Claudia Röösli, Wundexpertin MAS Wound Care, Spitex Luzern)
Manuelle Lymphdrainage
(Ursula Rügländer-Büeler und Trudi Amrein, Praxis Sonnenwirbel Luzern)
Kompressionstherapie und Kompressionsverbände
(Claudia Röösli, Wundexpertin MAS Wound Care, Spitex Luzern)

 

Impressionen von dieser gutbesuchten Weiterbildung hier als PDF.

Rückblick auf Fortbildungen im 2015

 

 

18. November 2015 in der Spitex Stadt Luzern
Erste Fortbildung im Rahmen des Wundnetzwerkes
 
Thema

Lymphgefäss-Erkrankungen erkennen und richtig behandeln

Vortrag von Dr. med. Gerson Strubel, Facharzt für Allgemeine Innere Medizin und Angiologie, M. Sc. in Preventive Medicine, seit April 2015 Spezialarzt für Angiologie an der Hirslanden Klinik St. Anna Luzern mit Schwerpunkt in Diagnostik und Therapie lymphologischer Erkrankungen.
 
Hier der Vortrag als pdf-Präsentation zum Download

2. Juni 2015 an der Universität Luzern

Erstes Symposium des Vereins Luzerner Wundmanagement

 

Leit-Thema:

Nachhaltigkeit in der modernen Wundbehandlung

 

Haupt-Thema:

Wassergefiltertes Infrarot A (wIRA) zur Prävention,Therapie und Rehabilitation in Klinik, Praxis, Pflegeheim u. zuhause

 

Gastreferent:

Prof. Dr. Gerd Hofmann, Universität Frankfurt a/M., Deutschland

Einführungsreferat: Prof. Sebastian Heselhaus, Uni Luzern